Sportlich und wirtschaftlich erfolgreich

Viernheim. Ein sportlich wie wirtschaftlich erfolgreiches Jahr 2014 liegt hinter dem Tennisclub 1948. Vorsitzender Sven Peterhänsel betonte bei der Jahreshauptversammlung, dass die vor zwei Jahren abgeschlossene energetische Sanierung – unter anderem mit der Installation einer Photovoltaikanlage – dem TC Einsparungen im fünfstelligen Bereich erbracht habe. „Auf Gas- und Stromverbrauch hat sich dies so erheblich ausgewirkt, dass es möglich war, eine erhebliche Sondertilgung im ebenfalls fünfstelligen Bereich für die Investition zu leisten“, erklärte der Klubchef vor den rund 50 anwesenden Mitgliedern im Vereinsheim an der Alten Mannheimer Straße.

„Der Sinn der Maßnahme hat sich erneut bestätigt. Zudem gab es keinerlei technische Probleme“, so Peterhänsel in seinem Geschäftsbericht. Mit deutlich geringerem Aufwand habe der TC die Modernisierung der Infrastruktur weiter vorangetrieben. Unterhalb des Baumwalls, der das Gelände vom Golfclub trennt, ist für die Sportler ein neuer gepflasterter Weg von den Plätzen eins bis neun angelegt worden.

Über 450 Mitglieder

Gegenwärtig zählt der Klub 452 Mitglieder, davon rund 130 Jugendliche: „In diesem Bereich sind wir in den letzten drei Jahren konstant geblieben“, berichtete der Klubchef. Ein Problem sei unverändert der „extreme Altersbauch. Der Großteil der Mitglieder ist über 50 und 60 Jahre. Was uns vor allem fehlt sind die 20 bis 30-Jährigen. Mit der Entwicklung bei der Jugend sind wir zufrieden“, fügte der Vorsitzende hinzu. Beim Ausblick für 2015 lag dem Vorsitzenden eines besonders am Herzen: „Ziel ist es, die Geselligkeit innerhalb der Vereinsfamilie durch verschiedene Veranstaltungen zu fördern.“ Bereits am Ostersamstag (4. April) wird traditionell ein Osterfeuer entfacht. Auch ein Sommerfest und ein Event mit Live-Musik sind neben den sportlichen Aktivitäten geplant.

Höhepunkte in diesem Bereich seien die Nachwuchsturniere um den „Willson-Cup“ (3. bis 6. September), das Jugend-Hallenturnier um den „Babolat-Cup“ im Dezember und die Clubmeisterschaften vom 12. bis 20. September. Der TC sei stolz, dass die ersten Mannschaften bei Damen und Herren nach vielen Jahren wieder den Sprung auf die Landesebene (Gruppenliga) schafften. „Da wir in beiden Teams sehr junge Spielerinnen und Spieler haben, kann ich mir durchaus vorstellen, dass hier noch mehr möglich ist. Es ist das Ergebnis kontinuierlich guter Jugendarbeit in den zurückliegenden Jahren“, lobte Peterhänsel den Trainerstab. Ein Wermutstropfen sei, dass die über Jahre erfolgreiche Damen-40-Mannschaft, die mehrfach Hessischer Meister wurde, mangels Spielerinnen nicht mehr gemeldet werden konnte.

Die Modernisierung der Homepage soll ab Mitte April die Außendarstellung verbessern. Mit Blick auf die Hallensaison 2015/16 wird der TC 1948 ein neues elektronisches Buchungssystem installieren. „Das hat den Vorteil, dass dann spontane Buchungen möglich sind“, kündigte Peterhänsel weitere Neuerungen an. Auch das Jugendförderkonzept befinde sich in einem Erweiterungsprozess. Schatzmeister Kay Uwe Ziebner legte den Mitgliedern ein solides Zahlenwerk vor. Auf Antrag von Ehrenmitglied Werner Nietzsche wurde der Vorstand anschließend einstimmig entlastet und der Haushaltsvoranschlag für 2015 einstimmig genehmigt. robo © Südhessen Morgen, Donnerstag, 12.03.2015

TC-Vorsitzender Sven Peterhänsel und Schatzmeister Kay Uwe Ziebner (hinten, v.l.) zeichneten die Ehrenmitglieder (vorne, v.l..) Karl Roschauer und Irmgard Büchner sowie Gisela Görlinger für 30 Jahre und Werner Hanf für 50 Jahre Mitgliedschaft aus.

TC-Vorsitzender Sven Peterhänsel und Schatzmeister Kay Uwe Ziebner (hinten, v.l.) zeichneten die Ehrenmitglieder (vorne, v.l..) Karl Roschauer und Irmgard Büchner sowie Gisela Görlinger für 30 Jahre und Werner Hanf für 50 Jahre Mitgliedschaft aus.