Viernheimer Talente stark auf eigener Anlage

Viernheim. Die ausgezeichnete Jugendarbeit des Viernheimer Tennisclubs ließ sich in den Ergebnislisten des 3. Odenwald Quelle Cups, der im Rahmen des Wilson Junior Race stattfand, ablesen. Die beste Platzierung erreichte Melisa Balic, die ihren Wettbewerb in der Kategorie U 16 für sich entscheiden konnte. Zweite Plätze erkämpften sich Leonhard Marten (U 18) und Nadja Bertuch bei den unter 14-Jährigen, wo sich Allison Lochbühler den dritten Platz sicherte. Daniel Raugh wurde Dritter bei den Jungs U 14, genauso wie Noah Bas Orth bei den Jüngsten. Eine Besonderheit in Viernheim war, gegenüber anderen Ranglistenturnieren, dass es auch eine Nebenrunde für die Erstrundenverlierer gab. Bei den Jungs U 16 nutzte Steffen Kassik seine zweite Chance und gewann die Nebenrunde, genauso wie Stephanie Bertschmann (U 12) und Maresa Rothermel (U14). Luca Träger wurde Zweiter der U 12 und den dritten Platz bei den U 10-Jungs belegte Paul Peterhänsel. Der Odenwald Quelle Cup findet im Rahmen des Wilson Junior Race statt, einer Serie, die aus dreizehn Turnieren in der Metropolregion Rhein Neckar besteht.

140 Kinder und Jugendliche kämpften in fünf Altersklassen, der bis 10-, 12-, 14-, 16- und 18-Jährigen, um Ranglistenpunkte. Die Organisatoren Beate Helfrich und Dieter Marten waren mit dem Verlauf des Turnieres zufrieden und konnten sich jederzeit auf das Helferteam um Frank Hammer und Michael Marten verlassen.

Viele Spieler und Eltern lobten die besondere Atmosphäre auf der schönen Anlage an der alten Mannheimer Straße, denn es konnte der von Mitgliedern gebackene Kuchen verzehrt werden und die Spieler, die aus den Tennisverbänden Hessen, Baden, Pfalz, Saarland und Bayern angereist waren, hatten die Möglichkeit, sich beim Kickern oder beim Ausprobieren der angebotenen Tischspiele auch außerhalb des roten Sandes kennenzulernen. Bei der Siegerehrung dankte Präsident Sven Peterhänsel den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die eine erfolgreiche Durchführung nicht denkbar wäre und ehrte stellvertretend Ann Sophie Hammer. Oberschiedsrichter Roland Bode hob den fairen Verlauf hervor und betonte, dass ein solches Turnier nur durch die Bereitschaft der Mitglieder zum Verzicht auf die Nutzung ihrer Anlage möglich wird. Die von zwei Firmen zur Verfügung gestellten Sachpreise fanden großen Anklang bei den Turnierteilnehmern, und so mancher freute sich, dass dieses großartige Turnier im nächsten Jahr wieder stattfindet. zg

© Südhessen Morgen, Dienstag, 17.09.2013

Stolz auf die erreichten Ergebnisse: die Turnierleitung mit den erfolgreichen Mädchen des TC Viernheim.

Stolz auf die erreichten Ergebnisse: die Turnierleitung mit den erfolgreichen Mädchen des TC Viernheim.